text&beat

The Story of Pop – Karl Bruckmaier im Gespräch mit Klaus Walter

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 20 Uhr

„The Story of Pop“
Karl Bruckmaier im Gespräch mit Klaus Walter

Dazu Pop in Sound und Bild

„Es gibt keine Erinnerung ohne Musik.“ Hat Tennessee Williams gesagt und so steht es geschrieben auf der Rückseite von „The Story Of Pop“ von Karl Bruckmaier. „Pop ist im Endeffekt eine Anverwandlung extremer Positionen, wie sie von den Marginalisierten dieser Erde ebenso formuliert werden wie von den Überprivilegierten. Und zwar eine Anverwandlung durch den Citoyen, nicht durch den Bourgeois. Durch ordinary people with an attitude. Pop ist die Ablehnung eines zu erreichenden Endzustands. Pop ist ein Prozess.“ Bei Karl Bruckmaier beginnt der Prozess im „9. Jahrhundert, wo ein dunkelhäutiger arabischer Oud- oder Lauten-Virtuose am Hof des Kalifen von Córdoba persische und indische Klänge nach Spanien importiert. Gewissermaßen der Ur-Mix, welcher als Proto-Pop die Matrix geschaffen hat für alle denkbaren Schallaufnahmen danach, die unter die Rubrik Pop gerechnet werden dürfen“, wie es ein Kritiker formuliert.

© Wilfried Petzi

© Wilfried Petzi

Seit Jahrzehnten lebt und arbeitet Karl Bruckmaier in dem alten Steinbruch namens Pop, als Autor, als Hörspielregisseur und nicht zuletzt als Radio-DJ in seinen Sendungen beim Bayrischen Rundfunk. Da kommt einiges zusammen, deshalb ist „The Story Of Pop“ eigentlich der falsche Titel fürs richtige Buch. DIE Story des Pop gibt es nicht, das weiß auch Bruckmaier und erzählt Tausende von Stories in seinem Buch. Und läßt die entscheidenden Leute zu Wort kommen. Little Richard: „Ein ausgebildeter Pianist kann gar nicht so simpel spielen wie ich, der kann gar nicht so viel Energie und Hysterie in diese Musik legen. Die Leute lieben diesen Rhythmus, dazu können sie tanzen, den wollen sie kaufen. Die Menschen kaufen ein Gefühl.“ Energie, Hysterie, Rhythmus, Gefühl, darum geht´s, oder, mit Big Joe Turner: „Flip flop anf fly, I don´t care if I die.“ Oder: Text & Beat.

Bei Text & Beat spricht Karl Bruckmaier mit Klaus Walter über Pop und er spielt Pop vor, in Sound & Bild. „Pop ist das Tor in ein besseres Leben, aber…“ Aber?

Eintritt: 6,- / ermäßigt 4,- // Tanzboden open end
Veranstalter: text&beat im Orange Peel, Kaiserstraße 39, 60329 Frankfurt

text&beat sind: Carolin Callies, Silke Hartmann, Christian Metz, Michael Müller, Benjamin Seibel, Kai Staudacher, Klaus Walter

Gefördert vom Kulturamt Frankfurt am Main // Präsentiert von ByteFM